STR (SozialtherapeutischesRollenspiel) nach "ASIS":

                                                                                                                                                        

… ist eine eigenständige Methode für die Arbeit mit Gruppen,

fördert Selbstwahrnehmung und soziale Kompetenzen

durch imaginäre Bilder, sowie Austausch- und Feedbackrunden

 

… wurde von Prof. Adelheid Stein entwickelt -

an der  Kath. Stiftungsfachhochschule für Soziale Arbeit in München.

 

… basiert auf dem ressourcenorientierten Menschenbild.

Deshalb setzen wir sehr bewusst auf die Selbsthilfefähigkeit

des Menschen und knüpfen an seinen Stärken an.

 

 … nutzt die Gruppe als sozialen Mikrokosmos.

Die Gruppe gibt dem Einzelnen Resonanz

und ist in der Lage, ihn zu unterstützen.

Wertvoll ist auch der Anregungsreichtum einer Gruppe

bei der Lösung von Aufgaben.

 

Nicht zuletzt setzen wir auf das Spiel:

Bereits das Kind erschließt sich die Welt spielend,

viel von seiner elementaren Kreativität geht später verloren.

Das STR weckt mit seiner Art des Vorgehens diese verborgenen Ressourcen.

 

Weitere Informationen bei:

Adelheid-Stein-Institut für Sozialtherapeutisches Rollenspiel e.V.

www.asis.de